Hallo

Nachfolgend die wichtigsten Media-News der letzten Wochen.
Wir wünschen frohe Festtage und einen erfreulichen Start in ein erfolgreiches 2011!

Caroline Nünlist, Thomas Rüttimann und ZipMedia-Team

  21. Dezember 2010
ZipMedia intern
Wir freuen uns, Caroline Landolt nach ihrem zeitlich begrenzten Engagement als Stellvertretung von Andi Leuziger (der 8 Monate auf Reisen war) nun fest als Mediaplanerin bei uns zu begrüssen. Nadine Müller hat uns per Ende November verlassen; sie wird weitere Mediaerfahrung in einer Grossagentur sammeln. Wir wünschen ihr bei der neuen Herausforderung als Beratungsgruppenleiterin viel Erfolg und alles Gute.

Media Focus Oktober und November 2010
Der Oktober war mit einem Plus von 7.9% im Vergleich zum Vorjahresmonat bereits ein überaus starker Werbemonat – der November stellt aber alles in den Schatten: mit einem Werbedruck von CHF 466 Mio. liegt dieser Monat 8.9% über dem Vorjahreswert. Das macht den November 2010 zum stärksten Werbemonat der vergangenen 10 Jahre. Dies ergibt ein vorläufiges Jahrestotal von CHF 3.9 Mrd. resp. ein Zuwachs von 8.0% im Vergleich zu Januar-November 2009. Die Treiber waren in den letzten zwei Monaten vor allem die Branchen Fahrzeuge, Nahrungsmittel, Finanzen und Kosmetik/Körperpflege.

Google veröffentlicht die Schweizer Top-Suchanfragen 2010

Die meistgesuchten Begriffe:
  1. Facebook
  2. YouTube
  3. Google (sehr interessant)
  4. Wetter
  5. Meteo
  6. Wikipedia
  7. SBB
  8. Hotmail
  9. Swiss
  10. iPhone
Die am schnellsten wachsenden Suchbegriffe:
  1. Chatroulette
  2. iPad
  3. iPhone 4
  4. WM 2010
  5. Justin Bieber
  6. 20 Minuten Online
  7. gratis-inseratech
  8. Facebook
  9. Easyjet
  10. YouTube
Die aus der Schweiz am meisten gesuchten Personen:
  1. Steve Lee
  2. Kerstin Cook
  3. Laura Kämpf
  4. Menowin Fröhlich
  5. Kesha
  6. Jörg Kachelmann
  7. Simon Ammann
  8. Justin Bieber
  9. Cheryl Cole
  10. Shakira
PwC-Studie sagt Wachstum voraus
PwC prognostiziert in der Studie „Swiss Entertainment & Media Outlook 2010-2014“ dem Schweizer Internetwerbemarkt einen starken Aufschwung (2009 CHF 584 Mio. / 2014 CHF 1.2 Mia.), forciert vor allem durch Search- und Display-Werbung. Dennoch werde sich die Printwerbung halten können (2009 CHF 1.3 Mia. / 2014 CHF 1.4 Mia.). Die TV- und die Aussenwerbung sollen gemäss PwC-Studie jährlich um 2.7% (Aussenwerbung) resp. 4.2% (TV-Werbung) zulegen.
Weitere Informationen unter http://www.pwc.ch/de/publikationen/studien.html

Kurz-News Print:
  • Ringier stellt das Blick-Sportmagazin per sofort ein. Mit acht Hochglanz-Sonderbeilagen pro Jahr sei keine genügende Leserbindung möglich gewesen. Die Themen werden künftig in den Blick-Sportteil integriert.
  • 20 Minuten Friday erhöht die Auflage bis Ende Dezember von 172'000 auf 192'000 Exemplare. Das Magazin wird jeweils freitags ab 12.00 Uhr über 1'000 Zeitungsboxen in der Deutschschweiz abgesetzt.
  • NZZ am Sonntag ist neu in Kombination mit der Zentralschweiz am Sonntag, der Sonntagsausgabe der Neuen Luzerner Zeitung, buchbar. Die Auflage beträgt knapp 240'000 Exemplare und es werden 650'000 Leserinnen und Leser erreicht.
  • Die Schaffhauser Nachrichten verstärken den Verbund der Zürcher Regionalzeitungen. Ab Januar 2011 umfasst die neue Werbekombination die Titel Der Landbote, Zürcher Oberländer, Zürcher Unterländer, Zürichsee Zeitung und Schaffhauser Nachrichten. Die Kooperation beinhaltet neben der Zusammenarbeit im Werbemarkt auch eine gemeinsame Mantelberichterstattung.
Kurz-News TV und Radio:
  • Die neue crossmediale Jugendplattform joiz erhält voraussichtlich nicht nur eine digitale, sondern auch eine analoge TV-Frequenz. Dies hat das BAKOM gegenüber der Cablecom verfügt. Der Start von joiz ist per Ende Februar 2011 geplant. Das Programm soll gleichzeitig via Fernsehen, Internet und Handy verbreitet und durch Facebook und Twitter unterstützt werden.
  • SF plant die Nachfolgesendung von „al dente“. Die neue Kochsendung „Ab in die Küche“ soll ab April im Stil einer Doku-Soap auf Sendung gehen. Die Spitzenköche Francoise Wicky und Torsten Götz werden in zehn Folgen ihren „Chuchi-Star“ ermitteln.
  • Die beiden Sender Radio Zürisee und Radio 1 gründen den „PoolZüri“ – als Antwort zum neuen nationalen Werbepool von Radio Basilisk, Radio Basel, Energy Bern, Capital FM, Radio 24 und Energy Zürich.
Kurz-News Aussenwerbung:
  • In der Intermedia-Studie MA Strategy der WEMF ist neu das Medium Aussenwerbung integriert. Die Grundlage bilden die Medialeistungswerte von SPR+ (APG-Leistungs-Tool) und das Mobilitätsverhalten gemäss MACH Basic-Erhebung.
  • Die APG lanciert die App PosterPlus. Dank der Bilderkennungstechnologie von kooaba können in Zukunft Plakatsujets mit dem iPhone fotografiert und eine Interaktion mit dem Zielpublikum angeboten werden. Die APG will das Angebot aber erst im 2. Quartal 2011 der breiten Öffentlichkeit bekannt machen – dann sollen genügend attraktive und relevante Mehrwertangebote von Plakatkunden zur Verfügung stehen.
  • Die SBB übernehmen die Vermarktung ihrer Werbeflächen an und in den Zügen selber. Alle Mitarbeiter der Wigra, der bisherigen Vermarkterin, wurden übernommen.
Kurz-News Onlinewerbung:
  • Tilllatecom wird per 2011 Teil des Medienverbundes 20 Minuten. Durch die organisatorische Integration soll die Zusammenarbeit weiter ausgebaut und die Position bei der jungen Zielgruppe gestärkt werden.
  • Goldbach lanciert den Swiss Internet TV Pool. Werbespots von bis zu 30 Sekunden Länge können als Pre- oder Mid-Roll Ad auf dem Netzwerk platziert werden. Folgende Websites sind Bestandteil des Pools: zattoocom, wilmaacom, kabeleinsch, mtvch, prosiebench, rtlde, sat1ch, superrtlde, vivatv,
    voxde.
  • NZZ-Online, tagblattch und luzernerzeitungch (ehemals zischch) bilden das neue NZZ-Netz. Alle drei Sites sind mehrheitlich im selben Design gehalten und NZZ-Online beliefert die beiden Sites aus Luzern und St. Gallen mit Inhalten. Der neue Werbepool NZZ-Netz ist ab sofort buchbar.